Springe zum Inhalt

Sie sitzen vor dem Fernseher und wissen wie jeden Abend nicht, wie Sie Ihren Appetit auf etwas Süßes stillen können? Es gab zwar vor kurzer Zeit erst Abendessen, doch etwas Kleines zum Knabbern während des TV-Programms darf nicht fehlen? Aber immer nur diese ungesunden Kalorienbomben – jetzt gibt es die ideale Alternative! Eine Handvoll Nüsse am Tag – am besten sogar ohne Zusatz von Salz oder Gewürzmischungen - ein richtig gesunder und dazu leckerer Snack. Die Nuss, das Alltagswunder, oft umhüllt im Nebel des Schweigens. Jeder kennt sie, doch kaum einer weiß wirklich, was diese kleine Frucht überhaupt alles zu bieten hat. Der Fakt, dass Nüsse einen hohen Fett- und Kalorienanteil haben, stimmt. Also, wie dann kann man die trotzdem noch als gesund bezeichnen.

Fett ist nicht gleich Fett: Genau darum geht es! Nüsse enthalten sogenannte gute, nämlich ungesättigte, Fettsäuren – in 100 Gramm etwa 45 bis 70 Gramm Fett. Doch belegen verschiedene Studien, dass ein regelmäßiger Genuss von Nüssen das Risiko eines Herzinfarktes mindert und Blutfette wie das Cholesterin senkt. Noch dazu gilt die Nuss nicht ohne Grund als „Studentenfutter“ und „Nervennahrung“: viel Eiweißgehalt, Spurenelemente, Ballaststoffe und lebenswichtige Vitamine machen diese Frucht einfach zum Allrounder und Alleskönner unter den Snacks. Außerdem sind sie nicht nur gesund, sondern können auch ideal genutzt werden, um sämtliche Speisen zu verfeinern – vom Salat bis hin zu Gebäck oder anderen leckeren Nachspeisen. Reicht Ihnen das noch nicht, dann können Nüsse natürlich als Knabberei auch mit sämtlichen Arten von Trockenfrüchten wie Sultaninen oder Cranberries kombiniert werden.

Bananenchips

Nüsse kaufen von A bis Z, doch welche soll ich nehmen?

Jetzt, da Sie überzeugt sind, wie gesund und lecker Nüsse eigentliche sind, wollen sie diese doch gleich mal als Snack probieren. Doch beim Wocheneinkauf im Supermarkt stehen Sie vor einem riesigen Regal mit sämtlichen Nüssen, bei denen Sie einige Namen noch nie im Leben gehört haben? Keine Angst, denn jetzt gibt es einen Überblick über die besten ihrer Art – kurz und knapp.

Sie suchen nach einem Snack, den sie locker nebenbei vernaschen können, ohne die Mitmenschen mit lauten Kaugeräuschen zu nerven, dann ist die Cashewnuss (Cashewkerne) genau das Richtige für Sie. Auch in vielen asiatischen Gerichten findet diese Nuss mit ihrem leicht süßlichen Geschmack Verwendung und kann in verschiedenen Varianten verzehrt werden: geröstet, gesalzen oder ganz naturbelassen.

Ein weiterer allseits bekannter Vertreter – die Haselnuss. Nicht nur in der Weihnachtsbäckerei sollten diese ein wichtiger Bestandteil sein. Mit ihrem locker nussigen Geschmack sind sie ideal geeignet zum Verfeinern von Soßen, Salaten oder Broten. Ja, sogar lecker zum Frühstück, dazu einfach ein paar kleine oder zerhackte Nüsse ins Müsli.

Die Macadamia als „Königin der Nüsse“ hat ihren Namen wahrlich verdient. Mit ihrem süßlichen Aroma sind diese nicht nur für pikante Gerichte oder Salat, sondern auch als Snack nebenbei perfekt geeignet.

Beeren

Die Liste ist beinahe unendlich: Erdnüsse, Mandeln, Paranüssen, Walnüssen sowie Pistazien bis hin zu Maronen oder Pinienkernen, da dürfte jeder Geschmack das Richtige finden.

Los geht´s – ab in den Supermarkt, wie gehen Nüsse kaufen!

P.S. Aufpassen muss man nur mit Nuss-Allergikern.